Umweltschutz

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung: E-Mail-Konto anlegen

Schritt 1:

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung - E-Mail-Konto anlegen, Bild 1

Rufen Sie bitte das KAS auf!

Geben Sie im Feld "Login oder Domain" Ihren Domainnamen (ohne www.) und Ihr KAS-Passwort ein und klicken Sie anschließend auf "Login". Die Zugangsdaten zum KAS finden Sie in Ihrer Auftragsbestätigungsmail.

Schritt 2:

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung - E-Mail-Konto anlegen, Bild 2

Klicken Sie im Navigationsbereich links auf "E-Mail".

Schritt 3:

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung - E-Mail-Konto anlegen, Bild 3

Klicken Sie im Hauptfenster rechts auf "E-Mail-Postfach".

Schritt 4:

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung - E-Mail-Konto anlegen, Bild 4

Klicken Sie hier oben rechts auf "Neues Postfach anlegen".

Schritt 5:

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung - E-Mail-Konto anlegen, Bild 5

Geben Sie jetzt oben im ersten Feld "E-Mail-Adresse" den gewünschten Namen ein, der vor dem @-Zeichen Ihrer Domain stehen soll. In unserem Beispiel ist es "kontakt". Sollten Sie dieses Feld leer lassen, so nimmt dieses E-Mail-Konto (Catch-All / Sammelpostfach) dann alle E-Mails an, die nicht an eine explizit angelegte E-Mail-Adresse der Domain gesendet werden. I.d.R. ist von einem Catch-All-Konto abzuraten, da dieses sehr anfällig für Spam- bzw. Werbemails ist.

Geben Sie bei "Passwort/Kennwort" das gewünschte Passwort ein - dieses sollte mindestens 10 und maximal 30 Zeichen lang sein. Aus Gründen der Sicherheit sollte dieses kein bereits vorhandener Loginname oder vorhandenes Passwort sein. Auch sollten Sie niemals Vornamen, Geburtsdaten, Städtenamen oder Tiernamen verwenden. Durch Aktivieren der Option "automatisch generieren" wird automatisch ein Passwort durch das System erstellt. Lassen Sie in diesem Fall bitte die Felder für die Passworteingabe leer.

Bei den zusätzlichen Einstellungen haben Sie als Erstes die Auswahl, ob das Passwort des E-Mail-Postfachs im KAS angezeigt werden soll oder nicht. Sofern Sie die Option auf "nein" setzen, wird auch der automatische Login in das Webmail deaktiviert. Eine spätere Änderung der Einstellung ist nur mit Eingabe des aktuellen oder eines neuen Passwortes für das E-Mail-Postfach möglich.

Sie können auch direkt mit der Einrichtung des E-Mail-Postfachs die empfohlenen Spamfilter installieren. Änderungen an den Spamfiltern sind danach über das Webmail möglich.

Desweiteren können Sie Einstellungen zum "Autoresponder" vornehmen. Autoresponder ist eine automatische Antwort auf alle eingehenden E-Mails, wenn Sie z.B. durch Urlaub nicht erreichbar sind.

Unter "Kopieempfänger" haben Sie die Möglichkeit weitere E-Mail-Empfänger mit Komma getrennt einzutragen. Sie erhalten dann alle eingehenden E-Mails in Ihr E-Mail-Postfach bei uns und eine Kopie dieser Nachricht an die Kopieempfänger.

Als "zusätzliche Absenderadressen" können Sie externe E-Mail-Adressen festlegen, mit deren Namen Sie über das Postfach bei uns versenden möchten.

Mit XLIST werden serverseitig die IMAP-Standardordner z.b. für die gesendeten E-Mails oder den Papierkorb vorgegeben. Damit sollten unabhängig vom E-Mail-Programm immer diese Ordner verwendet werden.

Klicken Sie zum Abschluss auf "speichern".

Schritt 6:

Mail-Adresse, Autoresponder, Weiterleitung - E-Mail-Konto anlegen, Bild 6

Die E-Mail-Adresse wird angelegt und ist je nach KAS-Abarbeitung innerhalb von 5-15 Minuten aktiv.

Sie können danach Ihre E-Mail-Adresse über unser Webmail abrufen oder in einem E-Mail-Programm wie z.B. Outlook Express oder Mozilla Thunderbird einrichten.

Folgende Daten werden beim Einrichten in einem E-Mail-Programm abgefragt:

Login: Benutzername/Kontoname
Passwort: Passwort/Kennwort
Servername: <kas-login>.kasserver.com

Die erforderlichen Zugangsdaten entnehmen Sie bitte dem KAS. Beachten Sie, dass der LOGIN in verschiedenen E-Mail-Programmen auch "Benutzername", "Kontoname", "Loginname" oder "User-ID" genannt wird. Beim Passwort kann auch "Kennwort" stehen.

Das "<kas-login>" ist selbstverständlich durch Ihren eigenen KAS-Benutzernamen zu ersetzen!

Normalerweise werden die Ports bereits korrekt vom E-Mail-Programm vorgegeben, so dass keine Änderung notwendig ist. Sollte dies jedoch trotzdem notwendig sein, finden Sie hier eine Übersicht der möglichen Ports:

  • 25 - der SMTP Port, dieser wird zum Versenden von E-Mails genutzt
  • 110 - der POP3 Port, dieser wird zum Empfangen von E-Mails genutzt
  • 143 - der IMAP Port, dieser wird zum Empfangen bei IMAP genutzt
  • 465 - der SSL/TLS-Port bei SMTP
  • 587 - alternativer SMTP Port
  • 993 - der SSL/TLS-Port bei IMAP
  • 995 - der SSL/TLS-Port bei POP3
Bitte beachten Sie bei Verwendung von IMAP, dass dies auch Ihr Tarif unterstützt.
Suche
in Titel
in Beschreibung